News

Facebook twitter twitter

Beim WochenWerk sind alle zeichnungsberechtigt

15.12.2011 von skissmade   Facebook Twitter Mail

Die SKISS Eigenentwicklung unter den geistigen Ausbruchstechniken: Zu Beginn jeder Woche wird ein grosses (z.B.) weisses Papier in der Agentur aufgelegt. Jemand aus dem Team oder auch einer unserer Besucher zieht darauf den ersten Strich oder auch gleich mehrere. Eine weitere Person schaut sich bei Gelegenheit die «Vorgabe» an und ergänzt diese mit einer Zeichnung und/oder einem Text, collagiert oder verändert sie nach Lust und Laune. Ganz wichtig dabei: Über eine gerade laufende oder geplante Veränderung wird nicht gesprochen, das «Werk» entsteht ohne Absprache oder Planung. Am Ende der Woche ist Zeichnungsschluss, und das fertige Bild wird diskutiert und ausgewertet.

WochenWerk dient uns als probates Mittel, um die Hemmschwelle bei den eigenen Zeichenfähigkeiten abzubauen oder neue Techniken auszuprobieten. Auch können wir damit unsere Fähigkeit schärfen, Geschichten weiterzuentwickeln bzw. in völlig neue Richtungen laufen zu lassen. Aber eben nicht zu steuern. Kreativität entfaltet sich ja oft gerade dann am besten, wenn man nicht schon zu Beginn weiss, wo die Reise hingeht …

SKISS GmbH
Emmenweidstr. 58
6020 Emmenbrücke

T 041 250 75 80
F 041 250 75 82
E info@skiss.ch