News

Facebook twitter twitter

iPhone verhühnert? Astrid weiss Rat (aus eigener Erfahrung)

02.07.2012 von Astrid Schenker   Facebook Twitter Mail

Einige kennen ja meine Vorliebe für den Satz: «Oh, wo hab ich bloss mein Natel?» Ich habe gesucht, gesucht und gesucht und dabei immer wieder gedacht «Warum kann dieses «stumme» Ding nicht einfach laut klingeln und sich melden? Irgendwann und irgendwie habe ich es dann nach stundenlangem «hirnen» und dem «Nachkonstruieren» zweier Tagesabläufe – eingeklemmt zwischen den 1100 Seiten des Boesner-Katalog wiedergefunden . . . Vielen Dank heiliger Antonius!

Damit ich mein Telefon beim nächsten «Verlust» schneller wiederfinde, habe ich mich um folgende Einstellungen gekümmert. «Mein iPhone suchen». Wenn sich mein iPhone nun wiedermal versteckt, melde ich mich einfach über icloud.com an. Dann sehe ich die ungefähre Position meines iPhone auf Google-Map. Oder mein iPhone wird einen Signalton abspielen, selbst wenn der Ton sehr leise eingestellt oder ganz ausgeschaltet ist. Auch gibt es da noch die Codesperre per Fernzugriff und und und . . . Wenn’s denn schon so eine tolle Hilfe gibt, so nutze ich sie per sofort! Hier mein Tipp für alle, die ab und zu nicht wissen, wo sie das Natel zwischenparkiert haben. Beim iPhone «Einstellungen» wählen, auf «iCloud» tippen und «Mein iPhone suchen» aktivieren. Dazu noch ein Technik-Link um iCloud einrichten.

 

 

SKISS GmbH
Emmenweidstr. 58
6020 Emmenbrücke

T 041 250 75 80
F 041 250 75 82
E info@skiss.ch