News

Facebook twitter twitter

Der Ideenmarathon bringt laufend Geistesblitze

15.12.2011 von skissmade   Facebook Twitter Mail

Dieses System, bei dem jeden Tag eine gute Idee in ein speziell dafür vorgesehenes Notizbuch eingetragen wird, hat der Japaner Takeo Higuchi entwickelt. Ideenmarathon folgt dabei sieben einfachen Regeln:

  1. Pro Tag mindestens eine Idee entwickeln.
  2. Idee jeweils auf die kürzestmögliche Weise ins Notizbuch eintragen.
  3. Notizbuch überallhin mitnehmen.
  4. Mit Familie und Freunden über Ideen sprechen, dann werden sich die Ideen verdoppeln.
  5. Idee nach folgendem Schema festhalten: Fortlaufende Nummer, Idee sowie Kategorie der Idee (z.B. private Idee, Geschäftsidee usw.).
  6. Handschriftliche Erklärungen und Skizzen hinzufügen.
  7. Ideenmarathon täglich praktizieren. – Klingt einfach? Ist es auch.

Higuchi spürte, wie sich durch das konsequente Ideennotieren sein Arbeits- und Privatleben dramatisch veränderte und er Zugriff auf eine Menge einzigartiger Lösungen erhielt, um viele Schwierigkeiten zu überwinden. Man darf ihm glauben: Der Erfinder des Ideenmarathons hat seit 1984 fast 400 Notizbücher vollgeschrieben und über 300’000 Ideen entwickelt. Eine mögliche Weiterentwicklung des Systems drängt sich da fast schon auf: die Digitalisierung und Verwaltung der Ideen per PC/Datenbank. Hoppla, schon ist eine weitere Idee geboren!

Quelle: Artikel von Florian Rustler, creaffective Blog

ideenmarathon

SKISS GmbH
Emmenweidstr. 58
6020 Emmenbrücke

T 041 250 75 80
F 041 250 75 82
E info@skiss.ch