Tagesillustration

Facebook twitter twitter

«Ark Nova» – von Japan nach Luzern

10.12.2015 von Fabienne Iten   Facebook Twitter Mail

Das riesige Aubergine-farbige Gebilde ist tatsächlich eine Konzerthalle, welche nicht für immer an einem Ort steht, sondern an beliebigen Orten abgebaut und an einem anderen wieder aufgeblasen werden. 2015 kam sie in Fukushima (Japan) zum Einsatz, wo sie der Erdbebenregion kulturelle Highlights erbrachte. Die Halle ist für rund 500 Sitzplätze konzipiert, wobei Konzerte mit Orchestern bis zu grösseren Vernissagen durchgeführt werden können. Nun möchte das Lucerne Festival die vom Architekten Arata Isozaki und dem Künstler Anish Kapoor entwickelte Halle für das Festival 2018 nach Luzern holen.

skiss_Tagesillustration_101215

SKISS GmbH
Emmenweidstr. 58
6020 Emmenbrücke

T 041 250 75 80
F 041 250 75 82
E info@skiss.ch